AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen: Segelschule Hofbauer
powered by boats2sail (eine Marke der Ceelmarine gmbh + CO KG)

1. Einleitung / Vertragsabschluss

a) Durch eine Kursanmeldung bzw. durch einen Vertragsabschluss mit der Segelschule erklärt sich der
Kursteilnehmer mit diesen AGB einverstanden und bestätigt, dass diese dem Vertrag zugrunde gelegt
werden.
b) Wird in diesen AGB vom „Kursteilnehmer“ gesprochen, so sind damit Männer und Frauen gleichermaßen
gemeint.

c) Die Anmeldung zu einem oder mehreren Kursen kann persönlich, telefonisch, per Email oder per Online-
Anmeldeformular erfolgen. Die Anmeldung ist in jedenfalls verbindlich. Bereits bei der Anmeldung muss

bekannt gegeben werden ob es sich um einen Jugendlichen/Minderjährigen. Die Teilnahme eines
Minderjährigen bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Obsorgeberechtigten; eine entsprechend
unterfertigte Zustimmungserklärung ist am ersten Kurstag mitzubringen. Nach erfolgter Anmeldung erhält der
Kursteilnehmer eine schriftliche Bestätigung, samt Rechnung, mit welcher der Vertrag zustande kommt per
email übermittelt oder vor Ort in Papierform überreicht.
d) Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, nach schriftlicher Bestätigung der Anmeldung, die Kursgebühr auf das
von der Segelschule bekannt gegebene Konto zur Überweisung zu bringen. Bankspesen gehen zu Lasten des
Kursteilnehmers. Ist der Kursteilnehmer im Besitz eines Wertgutscheines, den er zur Zahlung entwerten
möchte, so muss er bereits bei der Anmeldung die entsprechende Gutscheinnummer/Identifikation bekannt
geben.

2. Buchung / Rücktrittsrecht / Stornierung

a) Ein Buchung für einen Kurs mit spezifischem Termin (z.B. Ferienkurs) ist erst nach Bezahlung der
Anzahlung von 40% des gesamten Kursbeitrages gültig.
b) Eine Stornierung des Vertrages durch den Kunden ist bis zu 10 Tage vor dem ersten Kurstermin schriftlich
oder per E-Mail möglich. In diesem Fall wird ein Stornierungspönale in der Höhe von € 100,00 einbehalten.
Macht der Kursteilnehmer von der genannten Stornierungsmöglichkeit keinen Gebrauch und nimmt entweder
am Kurs nicht teil oder bricht diesen vorzeitig ab, so bleibt der Kursteilnehmer zur Zahlung des Kursbeitrages
in voller Höhe verpflichtet. Dem Kunden wird statt einer Stornierung das Recht eingeräumt, ohne Mehrkosten
eine Ersatzperson für die Teilnahme an dem von ihm gebuchten Kurs zu stellen. Die Pflichten des Kunden
bleiben hiervon unberührt.
c) Die Segelschule behält sich vor, Kurse abzusagen bzw. zu verschieben, insbesondere bei Eintritt von
Ereignissen, die eine Erbringung der Leistung für sie technisch oder wirtschaftlich unzumutbar machen. Die
betroffenen Teilnehmer werden umgehend informiert. In diesem Fall erhält der Kunde die geleistete Zahlung
refundiert; darüberhinausgehende Ersatzansprüche bestehen nicht.

3. Haftung / Versicherung

a) Die Teilnahme am Kurs erfolgt im Rahmen der Ausübung einer sportlichen Freizeitaktivität und somit auf
eigene Gefahr des Kursteilnehmers. Die Segelschule haftet dem Kursteilnehmer demnach für allfällige
Personen- oder Sachschäden, die während der Durchführung der Kurse entstehen, nur soweit, als diese
durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz der von der Segelschule eingesetzten Personen entstanden
sind und nicht durch vorhandene Versicherungen getragen werden. Dem Kunden wird der Abschluss einer
Unfallversicherung empfohlen.
b) Der Kursteilnehmer ist verpflichtet, vor dem Auslaufen der Segelboote deren Ausrüstung gewissenhaft zu
überprüfen und allfällige von ihm wahrgenommene Schäden oder Verluste sofort zu melden. Sämtliches vom
Veranstalter zur Verfügung gestelltes Inventar, die Räumlichkeiten, Medien, Geräte, Boote und sonstiges
Material sind vom Kursteilnehmer schonend zu verwenden bzw. zu behandeln. Der
Kursteilnehmer hat der Segelschule für von ihm schuldhaft verursachte Beschädigungen in voller Höhe zu
haften.
c) jeder Teilnehmer anerkennt die „Vereinbarung mit Teilnehmern für die Saison 2020 auch wenn sie vom
Teilnehmer nicht separat unterschrieben wurde. Diese Vereinbarung ist in der jeweils aktuellen Form auf der
homepage „hofbauer.boats2sail.com“ verfügbar.

4. Kursordnung / Preise

a) Es gelten die Preise der jeweils gültigen online verfügbaren Preisliste. Die Preise verstehen sich soweit
nicht anders vermerkt pro Teilnehmer.
In den angegebenen Preisen sind folgende Leistungen enthalten:
• Kursdurchführung (Theorie und Praxis)
• Kursunterlagen und
• die Nutzung der technischen Einrichtungen für Unterrichtszwecke.
Eine zeitweise Teilnahme berechtigt nicht zur Minderung des Kurspreises. Die Segelschule behält sich vor,
Inhalte von Kursen, Kursunterlagen, die Dauer von Kursen, den Veranstaltungsort, sowie die Preise zu
ändern.
b) Die Kurszeiten ergeben sich aus dem jeweiligen Kursprogramm; saison- und wetterbedingte Änderungen
sind vorbehalten.
c) Jeder Teilnehmer muss körperlich und geistig gesund sein und mindestens 15 Minuten im tiefen Wasser
schwimmen können. Das Mindestalter für Einzelschüler beträgt 12 Jahre, in Begleitung eines Erwachsenen,
der am selben Kurs teilnimmt, 10 Jahre. Der Kursteilnehmer bestätigt durch seine Anmeldung die Richtigkeit
der von ihm angegebenen Daten (insbesondere hinsichtlich des Alters) und haftet der Segelschule
für allfällige unrichtige Erklärungen. Für die Beaufsichtigung von Kindern wird jedenfalls keine Haftung
übernommen.
Ferienkurse: in diesem speziellen Fall sind Kinder ab 6 Jahren zugelassen.
d) Die von der Segelschule festgesetzten Preise der Theorie- und Praxisausbildung enthalten keine
Prüfungsgebühren, Prüfungsspesen oder Lehrmaterialkosten, abgesehen von beigestellten Kursunterlagen.
e) Der Kursteilnehmer hat keinen Anspruch auf eine abgeschlossene Ausbildung und/oder einen erwarteten
Prüfungserfolg. Eine Kostenerstattung ist daher nicht möglich. Besteht der Kursteilnehmer eine angesetzte
Prüfung oder Teilprüfung nicht, kann er die entsprechenden theoretischen Kursteile innerhalb desselben
Kalenderjahres unentgeltlich wiederholen. Für die zusätzlich erforderliche praktische Ausbildung fallen
jedoch weitere Kosten an.

5. Mitwirkungspflicht

Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, während des Kurses den Anweisungen der von der Segelschule
eingesetzten Mitarbeiter uneingeschränkt Folge zu leisten. Der Kursteilnehmer nimmt weiters zur Kenntnis,
dass an Bord der Segelboote Schuhe mit heller, rutschfester Sohle zu tragen sind. Taschen, Brillen, Handys,
Geld oder sonstige Wertgegenstände sind vom Kursteilnehmer selbst sicher zu verstauen; für einen Verlust
oder diverse Beschädigungen wird seitens der Segelschule keine Haftung übernommen. Weiters wird auch für
mitgebrachte Sachen am Schulungsort keine Haftung übernommen.

6. Datenschutz

a) Mit der Kursanmeldung erteilt der Kursteilnehmer der Segelschule seine Zustimmung, dass alle im
Zusammenhang mit der Anmeldung bekannt gegebenen (auch personenbezogenen) Daten von der
Segelschule oder ihr zuzurechnenden Personen im Rahmen der Zweckbestimmung des bestehenden
Vertrages verarbeitet und gespeichert werden dürfen.
b) Es erfolgt keine Weitergabe der die Kursteilnehmer betreffenden Daten an Dritte. Personenbezogene
Auswertungen werden nicht erstellt.
c) Aufnahmen in Bild und Ton
Alle teilnehmenden Personen erklären sich mit Meldung und/oder Teilnahme damit einverstanden, dass von
ihnen und ihren Booten/Material Aufnahmen in Bild und Ton hergestellt werden und diese zur
Berichterstattung – auch künftigen – Bewerbung, zeitlich unbegrenzt veröffentlicht werden dürfen.
7. Schlussbestimmungen
a) Auf diesen Vertrag ist materielles österreichisches Recht anwendbar. Für Streitigkeiten ist das sachlich
zuständige Gericht am Sitz der Segelschule zuständig.
b) Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die
Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.